Agility-/Obedience-Informationen

- dies ist eine Seite von www.svlg1.de am 20.10.2017 

Informationen, Hinweise und Ergebnisse aus dem Agility-Bereich.

TerminAgility-Termine
Agility-Start-Berechtigungen

Agility-Übungsleiter-Lizenz

Agility-PO ab 2018
Agility-Standardzeitberechnung ab 2018

Kriterien-SV-Meisterschaft-Obedience

Meldeschein Agilityturnier
Meldeschein Obedience-Prüfungen

Antrag Agility-Leistungskarte

LG-Statistik: Ergebnisse 2015 - 2014 - 2013 - 2012 - 2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007 - 2006 - 2005 - 2004 - 20032002


Merkblatt: VDH DM Agility und Obedience für SV-Teilnehmer

 

Bericht, Ergebnisse und Fotos von der BSP-Agility
in Oberhausen

Vom 22. bis 24. September 2017 fand unsere diesjährige Bundessiegerprüfung, wie auch im letzten Jahr, in Oberhausen statt. 

Nachdem alle 3 Teams aus unserer Landesgruppe am Donnerstag gut in Oberhausen angereist waren, fand abends gleich die Auslosung der Startnummern im Festzelt statt. Insgesamt gingen in diesem Jahr 74 Agility-Teams an den Start.

 
Nachdem wir noch einen schönen Donnerstagabend verbracht haben, erschienen wir am Freitagmorgen pünktlich um 07:30 Uhr zur ersten Parcoursbegehung des A-Laufes im Stadion von Oberhausen. Die Agility Leistungsrichterin Martina Weß aus der Landesgruppe 04 - Waterkant stellte, wie gewohnt, einen gut führbaren A3 Parcours, der von allen 3 Teams: Ariane mit Ova, Stefan mit Maya und Jasmin mit Momo, trotz der Nervosität, fehlerfrei gemeistert wurde. Besser hätte der erste Tag nicht laufen können!

Am Samstag stellte Martina nach einer kleineren Verspätung um ca. 12 Uhr den ersten Jumping. Dieser war anspruchsvoll und wurde vielen der 74 Teams zum Verhängnis, leider wurde auch Ariane disqualifiziert. Jasmin und Stefan meisterten diesen wieder mit 0 Fehlern!

 

In der Gesamtwertung stand Jasmin nun auf dem 3. Platz und Stefan auf dem 4. Platz.

Nach so einem Zwischenergebnis musste der Festabend am Samstagabend natürlich kürzer ausfallen.

Am Sonntag um 09:15 Uhr ging es auf ins FINALE – der 2. Jumping! Heute wurde in umgekehrter Reihenfolge der Rangliste gestartet – das heißt, die bis dahin fehlerfreien Teams der Vortage zum Schluss. Am Finaltag war das Stadion auch ordentlich gefüllt und viele Zuschauer waren begeistert von diesem schnellen Sport. Ariane hat mit ihrer Ova noch einen 0 Fehler Lauf gezeigt und ganz zum Schluss waren dann auch Jasmin und Stefan an der Reihe. Das ganze Agility-Team der LG 01 fieberte unheimlich mit und die Nervosität war bei den Teams deutlich zu spüren. Stefan´s Maya riss leider eine Stange und Jasmin`s Momo, die direkt nach Stefan starteten, leider 2 Stangen. So rutschten die Beiden leider von ihren super Platzierungen ab.
 

Gegen 17:15 Uhr fand dann am Sonntag noch immer bei Sonnenschein die Siegerehrung statt. 

Alle 3 Teams haben uns gezeigt, dass sie sich auf einer Bundesveranstaltung sehr gut präsentieren können!

Das Endergebnisse unseres Teams:

Platz   8: Stefan Kopf mit (Maja) Grace vom Steinburgerhof
Platz 22: Jasmin Behrens mit Momo von der Addingaste
Platz 48: Ariane Thomsen mit Optimals Ova

In der Mannschaftswertung belegten wir den 6. Platz 

Stefan wird mit seiner Grace vom Steinburgerhof für das deutsche Agility-Team auf der WUSV vom 04.-08.102017 in Tillburg in den Niederlanden starten. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Ergebnis und viel Erfolg für die Teilnahme bei der WUSV. 
 

Glückwunsch noch einmal an die gesamte Agility-Mannschaft, die wirklich als Team zusammengehalten hat. Natürlich bedanke ich mich auch bei allen die am Parcoursrand mitgefiebert haben und mentale Unterstützung geleistet haben. Das Wochenende in Oberhausen wird uns allen hoffentlich noch lange in Erinnerung bleiben!

Eure
Lena Thomsen - LG-Sportbeauftragte

zum Seitenanfang

  

Bericht, Ergebnisse und Fotos von der LG-Agility-Ausscheidung
in der OG Bad Oldesloe

Am 15.07.2017 fand die Landesgruppen Agility-Ausscheidung in der Ortsgruppe Bad Oldesloe statt.

Bei sonnigem Wetter gingen unsere gemeldeten Schäferhunde aus der Landesgruppe an den Start, um sich den Titel „Bester Schäferhund“ zu erkämpfen. Als Agility-Leistungsrichterin fungierte Martina Weß aus der Landesgruppe Waterkant, die wie gewohnt schöne und anspruchsvolle Parcours stellte. An der diesjährigen Ausscheidung nahmen 6 Teams mit ihren Deutschen Schäferhund teil.

Die besten Schäferhunde der LG 01 Hamburg/ Schleswig-Holstein

  

Platz 1: Ariane Thomsen mit Optimals Ova
Platz 2: Sarah Springfeld mit Alda vom Modderloch
Platz 3: Gerhard Bargholz mit Vamp von den Wannaer Höhen

Platz 4: Jasmin Behrens mit Momo von der Addingaste
Platz 5: Josephin Hyttrek mit Ares
Platz 6: Stefan Kopf mit Grace vom Steinburghof

Folgende Teams für die Bundessiegerprüfung in Oberhausen qualifiziert.


Platz 1: Ariane Thomsen mit Optimals Ova (Mitte)
Platz 2: Jasmin Behrens mit Momo von der Addingaste (Links)
Platz 3: Stefan Kopf mit Maya vom Steinburghof (Rechts)

Diese Teams werden die Landesgruppe Hamburg/Schleswig-Holstein auf der diesjährigen Bundessiegerprüfung am 22.-24.09.2017 in Oberhausen vertreten. 
Ich wünsche den drei Teilnehmern Ariane, Jasmin und Stefan ganz viel Erfolg und natürlich ganz viel Spaß bei dieser Veranstaltung.

 

Noch einmal ein rechtherzliches Dankschön an die ausrichtende Ortsgruppe Bad Oldesloe!

 

Und an den Bundesausbildungswart und zudem ersten Vorsitzenden der Landesgruppe Hamburg/Schleswig-Holstein Wilfried Tautz, der mit großem Interesse zugeschaut hat!

 

.

Die SV-Schäferhunde sind ein Team!


Eure
Lena Thomsen - LG-Sportbeauftragte

 

 

 

zum Seitenanfang

 

LG-Agility-Ausscheidung 2017
in der OG Bad Oldesloe

Am 15. Juli 2017 findet in der Ortsgruppe Bad Oldesloe die diesjährige Landesgruppen Ausscheidung im Agility statt.
Adresse: Pölitzer Weg, 23843 Bad Oldesloe

Für das leibliche Wohl wird gesorgt und jeder Zuschauer ist Herzlich willkommen!

Wir freuen uns auf eine schöne Veranstaltung

Eure 
Lena Thomsen - LG-Sportbeauftragte
 

Voranzeige zur SV Deutsche Meisterschaften Rally-Obedience

zum Seitenanfang

  

Agility-Standardzeitberechnung Neu
Informationen Sportbereich Agility 2017

Detaillierte Informationen zur neuen Standardzeitberechnung sind HIER nachzulesen.
Die neue Berechnung gilt ab dem 01.01.2017.

Liebe Grüße
Joana Schütt - LG-Sportbeauftragte

zum Seitenanfang

  

Bericht vom 1. Rally-Obedience-Turnier in der LG1

vom 03.10.2016 in der OG Heide
 

Es ist vollbracht….

Am 03.10.16 fand bei der SV OG Heide/Holstein das 1. Rally Obedience-Turnier der SV LG 01 statt. Der Wettergott hatte sogar Freudentränen, üblicher Weise als Regen bekannt, für die Starter parat. Es regnete stellenweise doch leider sehr heftig. Aber das tat der guten Stimmung der rund 50 Starter keinen Abbruch.
 

Da es im SV zurzeit noch keine RO-Wertungsrichter gibt, durfte die OG Heide Daniela Juhász vom VDP-VDH als Wertungsrichterin begrüßen. Vielen Dank an dieser Stelle an den VDP und insbesondere an dessen Sportobmann, der schnell und unbürokratisch die Richterfreigabe erteilt hatte.
 

Lange wurde im Vorwege geplant und organisiert. Schleifen für die Sieger eingekauft, Leckereien für die Gäste vorbereitet und Geschenke für die vierbeinigen Teampartner besorgt. Kurz nach 9 Uhr ging dann das erste Team, in der RO Klasse 3, an den Start. Die WR Dani hatte alle Register gezogen und die maximal zulässige Anzahl an Stationen, 24 an der Zahl, für die Teams der RO-3 gestellt. Unterm Strich reichte es nicht bei jedem Team für eine Wertung. Aber Spaß hatten die Teilnehmer doch. Sehr beeindruckend war die Leistung eines Teams, dessen menschlicher Teil auf einen Elektro-Rolli angewiesen ist. Ein altdeutscher Schäferhund zeigte wie gut solch besonderen Teams diesen Sport machen können. Zwar reichte die Zeit am Ende nicht für das Team, aber für die Gäste und Zuschauer war es Gänsehaut pur, diese Vorführung zu sehen.
 

Eine sehr starke RO Klasse 2 ließ die Herzen der RO-Fangemeinde höher schlagen. Von 6 angetretenen Teams erhielten 2 ein N.B. = nicht bestanden. Ein Team wegen Aufgabe und ein Team wegen Überschreitung der Zeit. Das Team, das abgebrochen hat, hat eine kluge und weise Entscheidung pro Hund getroffen. Claudia Herda-Lüders (SV OG Heide) merkte sehr früh, dass ihre 10 ½-jährige Australian Shepherd-Hündin Silver Dream (FCI) Aussies Greese „Quiesel“ sehr unter dem regnerische Wetter litt und daher hob die Sportlerin die Hand, was der Richterin den Abbruch signalisierte. Die anderen 4 Teams gingen alle mit der Wertnote „Vorzüglich“ in die Wertung. Die Ergebnisse lagen extrem dicht bei einander:

Platz 1 mit 99 Punkten,

Platz 2 mit 97 Punkten,

Platz 3 mit 96 Punkten (belegte Claudia Herda-Lüders mit ihrem Australian Shepherd Hoffnungs Poker Face „Farid“, die für die SV OG Heide an den Start ging) und

Platz 4 mit 93 Punkten, sprechen eine deutliche Sprache über das hohe Niveau des Ausbildungsstands. Das machte Lust auf mehr.

 
Die 10 Teams der RO Klasse 1 zeigten stellenweise auch sehr beeindruckende Leistungen. Aber die Traumnote 100 Punkte wurde auch hier wiederum nicht vergeben. Auch in diesem Parcours hatte die WR Dani, wie in allen anderen Klassen auch, die jeweils maximale Anzahl an Stationen ausgebreitet. Die Futterverleitung stand unter dem Motto „je fieser der Geruch ist, der ausströmt, desto größer die Chance, dass ein Hund an den Schalen schwach wird und schnüffelt“. Getrockneter Schlund garniert mit Lachshaut im Regen wurde den Teams serviert.
 

Nach einer Mittagspause ging es dann zu dem sehr großen Starterfeld der Klasse RO-Beginner. Mit 22 Teams die größte Startklasse an diesem Tag, darunter auch viele Erststarter. Und hier zeigte sich deutlich, RO macht man nicht einfach mal so. RO erfordert konsequentes, fachlich sehr fundiertes Wissen und Training. RO ist eine wirkliche Sportart. RO ist Harmonie und perfekte Kommunikation zwischen Hund und Mensch. RO ist aber auch platzsparend, denn einige Übungen sind auf ungefähr der Fläche eines DIN A4 Blattes auszuführen. Das erfordert eine sehr gute Koordination zwischen Hund und Mensch. Und wenn der eine Teampartner einmal nicht die Sprache des Anderen spricht bzw. versteht, dann bleibt der Erfolg eher klein. Selbst „alte Hasen“ aus dem THS und/oder IPO-Sport

machten diese Erfahrung. Bei dem einen oder anderen Team blieben dann manchmal am Ende nur 43 Punkte übrig, was als Bewertung ein N.Q. = nicht qualifiziert, ergab. Auch in der RO-B wurde die Höchstnote 100 Punkte nicht vergeben.
 

Ein ganz besonders Highlight war in der RO-B, dass es eine jugendliche Starterin gab. Die 14-jährige Mareike Timmermann hat mit ihrem Sheltie „Blue“ ebenfalls die Farben der SV OG Heide vertreten. Dieses Team bekam eine ganz ganz herzliche Bewertung von der Richterin: „so professionell und vorausschauend wie du deinen Hund führst, davon können sich die Erwachsenen echt eine Scheibe abschneiden“. Mit 86 Punkten erhielt dieses Team die Wertnote „sehr gut“. Eigentlich kommen Mareike und Blue aus dem Agility, wo die 2 sehr erfolgreich bishin zur Klasse 3 gestartet sind. Doch zur Schonung und Gesundhaltung des Hundes wurde Blue vor 2 Jahren in Sachen Agi-Turniere berentet. Dieses Team ist im RO auf einem sehr sehr guten Weg und machte die Trainerin Claudia, die bei dem Lauf von Mareike und Blue schweißnasse Hände hatte, sehr stolz.
 

Zum Abschluss kam dann die Seniorenklasse zum Zug. 3 Teams stellten sich den gestrengen Augen der WR Dani und alle kamen in die Wertung. Herzlichen Glückwunsch. Hunde die älter als 8 Jahre sind, können in der Seniorenklasse gemeldet werden. Das Niveau der RO-S wird auf dem Level der Klasse 1 gestellt. Also auch hier die verführerische Futterverleitung. Zwar wurde da auch schon mal ein Senior neugierig, weil er seinen Augen nicht mehr trauen konnte (wegen einseitiger Blindheit zum Beispiel), aber schlussendlich hat die Freude an der Arbeit mit dem Menschen obsiegt. Auch bei den Senioren gab es kein Team mit 100 Punkten.
 

Unterm Strich war der Tag sehr gelungen. Auch die stellenweise von weit her angereisten Starter sagten, der Tag war echt toll. Die OG Heide durfte sogar Gäste aus der SV OG Teublitz (LG 14 Nord-Bayern) begrüßen und hat den 3 Startern/4 Teams für die Heimfahrt eine kleine nordische Wegzehrung mitgegeben. Die nordeutsche Luft tat den Gästen sichtlich gut. 4 Teams stellte die SV OG Teublitz, hier ihre Bilanz: 1. Platz in der RO-3, 2. Platz in der RO-1 und 1. Platz in der RO-S.
 

Als gegen 17 Uhr die Siegerehrung stattfand, stellten Alle fest, der vorher angedachte Zeitplan wurde gut eingehalten. Alle Teams, die ihre Prüfung bestanden hatten, erhielten jeweils eine schöne Schleife und Urkunden in der Farbe ihrer Wertungsergebnisse (Rot für Vorzüglich, Blau für sehr gut, Gelb für gut und grün für N.Q.)

Eine gute Tortenfee machte es sogar möglich, dass RO essbar wurde. Eine Torte die mit RO-Schildern bedruckt war, war eins der Highlights am Kuchenbuffet. Unterm Strich eine tolle Veranstaltung, die dank der supertollen Helfer so ein Erfolg, auch für's RO im SV, wurde.
 

Claudia Herda-Lüders

komm. Sportbeauftragte der

SV OG Heide

zum Seitenanfang

  

Bericht, Ergebnisse und Fotos von der BSP-Agility 2016

vom 16.-18.09.2016 in Oberhausen  -  Vollständige Ergebnisliste unter www.schaeferhunde.de/bsp/ergebnisse



Am vergangenen Wochenende fand die Bundessiegerpr
üfung in Oberhausen statt.
Zunä
chst möchte ich mich bei Gerhard Bargholz für seine tatkräftige Unterstützung als kommissarischer Mannschaftsführer bedanken. Gerhard hatte die Tätigkeit als Mannschaftsführer übernommen, da ich in diesem Jahr als Doppelstarterin ( Agility & IPO ) an den Start ging. Als mehrmaliger Bundessiegerprüfungsteilnehmer ist Gerhard ein alter Hase auf der Veranstaltung und stand uns Teilnehmern immer mit Rat und Tat zur Seite.
Vielen Dank nochmal dafür !

In diesem Jahr waren wir mit 4 Teams aus unserer Landesgruppe im Agility vertreten. Am Donnerstag abend fand die Auslosung im Festzelt statt. In diesem Jahr sind 90 Teilnehmer im Agility-Bereich an den Start gegangen.

Am Freitag ging es dann schon um 7:30 Uhr im Stadion mit der ersten Pacours-Begehung für den A-Lauf los. Um diese Uhrzeit waren kaum Zuschauer im Stadion. Im Laufe des Vormittags füllten sich dann langsam die Zuschauerplätze auf der Tribüne. Der Agility Leistungsrichter Frank Heldt stellte einen anspruchsvollen Prüfunglauf.
Andrea kam mit einem Nullfehler-Lauf ins Ziel. Jasmin hatte leider einen Fehler beim Weitsprung. Stefan und ich haben sich leider eine sehr ärgerliche Disqualifizierung eingefangen. Beide Teams zeigten trotzdem einen sehr schönen Lauf. 

Am Samstag wurde der Jumping um 11 Uhr gestellt. Das Stadion war mit Zuschauern gut besucht. Jasmin und ich liefen beide einen Null Fehler-Lauf. Andrea hatte 1 Verweigerung und 2 Fehler. Stefan hatte leider gleich am Anfang Pech und wurde disqualifiziert. 

Am Sonntag
fand um 10:15 Uhr der letzte entscheidende Jumping-Lauf statt. Heute starteten die letztplatzierten Teilnehmer von den beiden Vortagen als erstes, sodass der am Tag 2 noch Erstplatzierte als Letzter startete. Es war bei Zuschauern und Teilnehmern die Anspannung zu spüren. Die Zuschauer fieberten mit den Teilnehmern mit. Stefan ist am letzten Tag mit einer Verweigerung durchgekommen. Ich habe mir leider am Slalom noch eine Disqualifikation eingehandelt und hatte am Wochenende nicht so viel Glück. Andrea hatte sich leider beim letzten Lauf noch 1 Stangen-Fehler eingefangen. Jasmin hat es nochmal geschafft und hat einen schönen Nullfehler-Lauf hingelegt.      

Gegen 17:30 Uhr fand dann die Siegerehrung statt.
Jasmin erreichte mit Momo von der Addingaste den 9 Platz und darf als Ersatzstarterin das Deutsche Team auf der WUSV in Meppen begleiten. Da eine Teilnehmerin ausfällt, kommt sie als Ersatzstarterin zum Einsatz. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Ergebnis und viel Erfolg für die WUSV-Teilnahme. Andrea Grage erreichte mit ihrer Grace vom Nordsturm einen tollen 24 Platz. Für die beiden war es nochmal ein schöner Abschluss, bevor Grace jetzt ihre Rente genießen darf. Ich erreichte mit meiner Nena vom Osterburg-Quell den 77 Platz. Stefan Kopf erreichte mit Maya vom Steinburgerhof den 82 Platz.   

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH nochmal dazu.
In diesem Jahr hatten leider nicht alle Teams unserer Landesgruppe den erwünschten Erfolg, dennoch hatten wir vier schöne Tage voller Freude und Spannung. Für mich persönlich war es sehr schön, dass die Agility-Mannschaft mich bei meinen Vorführungen in der Unterordnung sowie im Schutzdienst so toll von der Tribüne aus unterstützt haben .Ein großes Dankeschön an die Teilnehmer für die Gute Zusammenarbeit. 

Mit Sportlichen Grüßen, eure

Joana Grage - LG-Sportbeauftragte

zum Seitenanfang

  

Bericht, Ergebnisse und Fotos von der LG-Agility-Ausscheidung

am 30.07.2016 in der OG Steinburg-Krempermarsch

Hier weitere Fotos der Veranstaltung

An diesem Wochenende fand zum wiederholten Mal in der OG Steinburg-Krempermarsch das Landesgruppen Agilityausscheidungsturnier statt.
Zunächst einmal ein recht herzliches DANKESCHÖN an die Ortsgruppe Steinburg-Krempermarsch, die mal wieder für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung und eine hervorragende Verpflegung gesorgt hat. Zudem spendete die Ortsgruppe tolle Schleifen und Sachpreise.

In diesem Jahr durften wir mit großer Freude den Bundesausbildungswart Wilfried Tautz begrüßen, der mit großem Interesse zugeschaut hat und am Pacoursrand die Daumen für die Deutschen Schäferhunde gedrückt hat. Auch die Siegerehrung wurde von Wilfried Tautz persönlich durchgeführt.

Bei gutem Wetter gingen 80 Teams an den Start.
Als Agility-Leistungsrichterin fungierte Martina Weß aus der Landesgruppe Waterkant, die wie gewohnt anspruchsvolle, aber schön zu laufenden Pacoure stellte.
Es nahmen 6 Teams mit ihren Deutschen Schäferhund an der Veranstaltung teil.
Besonders erfreulich war an diesem Tag, dass die Schäferhunde in der Einzelbewertung sich einige der vorderen Platzierungen gegen andersrassige Hunde sichern konnten.

Alle Teams hatten am heutigen Tage die Chance, ``Bester Schäferhund´´ der Langesgruppe Hamburg Schleswig-Holstein zu werden.

Bester Schäferhund der Landesgruppe 01 der Kombiwertung ( A-Lauf/Jumping ) wurde
Leistungstufe
Platz 1: Jasmin Behrens mit Momo von der Addingaste A2
Platz 2: Stefan Kopf mit Maya vom Steinburghof A2
Platz 3: Joana Grage mit Nena vom Osterburg Quell A3
Platz 4: Jutta Dittrich mit Paula von Babylon A2
Platz 5: Andrea Grage mit Grace vom Nordsturm A3
Platz 6: Gerhard Bargholz mit Vamp von den Wannaer Höhen A2

Vorraussetzung für die Teilnahme ist die Prüfungsklasse A2 oder A3 und die im Vorwege gelaufenden Qualifikationsläufe.
Gerhard Bargholz darf leider wegen seiner freiwilligen Zurückstufung von der A3 in die A2 nicht auf der Bundessiegerprüfung teilnehmen.
In diesem Jahr haben sich folgende Teams für die Bundessiegerprüfung in Oberhausen qualifiziert.

Platz 1: Jasmin Behrens mit Momo von der Addingaste A2
Platz 2: Stefan Kopf mit Maya vom Steinburghof A2
Platz 3: Joana Grage mit Nena vom Osterburg Quell A3
Platz 4: Andrea Grage mit Grace vom Nordsturm A3

Diese vier Teams werden die Landesgruppe Hamburg/ Schleswig-Holstein auf der diesjährigen Bundessiegerprüfung in Oberhausen vertreten.
Ich wünsche den Teilnehmern unserer Landesgruppe ein erfolgreiches und schönes Wochenende in Oberhausen.

Eure
Sportbeauftragte Joana Grage

zum Seitenanfang

 

 

 

 

 

 

 

LG-Agility/Obedience - Termine 2017

Die mit einem * gekennzeichneten Terminen sind SV-Sperrtermine

 

Termine

Veranstaltung

Ortsgruppe

Richter

       
       
       

 

 

 

 

 

zum Seitenanfang

 Agilitytrainer mit Trainerschein (Voraussetzungen s. unten)

(Aktuelle Informationen bitte auf telefonischer Nachfrage bei unserer LG-Sportbeauftragten)

 

Voraussetzungen – Übungsleiter Sport-Agility

   Teil 1 Allgemeiner Teil (Psychologische Grundlagen, Versicherungen rund um den Hund,

            Erste Hilfe beim Hund, Rechtliche Grundlagen, Struktur des SV)

   Teil 2 Kynologische Grundlagen (Das Wesen des Hundes, Zucht und Aufzucht, Ernährung und

            Gesundheit, Anatomie des Deutschen Schäferhundes)

   Teil 3 Fachteil Ausbildung /Der Übungsleiter: Aufgaben, Rechte und Pflichten, Basisausbildung

   Teil 4 Fachteil Sport (Agility)

   Praktischer Teil (Aufbau und Durchführung von Trainingssequenzen)

   Nachweis über erfolgreich abgelegte BH-Prüfung und 5 Turniere mit Mindestbewertung „Gut“

 

zum Seitenanfang

 

Mehr Pagerank, Homepage bekannt machen und mehr Besucher!